22 März, 2011

Zwischen Arkonaplatz und Mauerpark, Berlin


Letzten Sonntag war das perfekte Sonnenwetter für einen Ausflug zum Mauerpark. Ein absolutes MUSS wenn man Berlin besucht.
Gestartet habe ich meinen Vormittag allerdings an meinem Lieblingsflohmarkt auf dem Arkona Platz. Bewaffnet mit einem Becher Latte Macchiato vom Café Weltempfänger kann man den kleinen aber immer interessanten Flohmarkt innerhalb einer halben bis Stunde gemütlich ablaufen. Vielleicht holt man sich noch ein Eis beim Cup Arkona, bevor man sich auf den Weg in Richtung Mauerpark (ca. 5-10 Minuten Fussweg) macht.
Sobald das Wetter gut ist, ist dort die Hölle los. Wir haben uns treiben lassen und relativ schnell entschieden, dass es uns zu voll ist. Nachdem wir eine 50ies-Sonnenbrille für meinen Gatten erstanden hatten und ich zwei grosse alte Weckgläser, haben wir uns dieses Mittagessen gegönnt:

Gegrillte Makrele
yummy!
Dann ging es raus aus dem Flohmarkt, rauf auf die grosse Wiese vom Mauerpark. Hier treibt sich immer allerlei Volk rum:  Flanneure, Musikanten, Getränke- und Kuchenverkäufer, Jongleure, DJs, Tanzende, Verstrahlte und Durchgemachte, Pfandflaschensammler, Kinder, Hunde, Liebespaare und inzwischen auch viele Touris.
Eine besondere Attraktion ist das Karaoke Singen. Ein herrlicher Spass!

Ich würde lieber 35.257.163 Stunden bügeln als Karaoke zu singen, aber ich schaue es mir gerne an. 
Es gibt auch immer ein paar DJs die nette, tanzbare Musik mitten auf der Wiese auflegen und so lassen dann viele, die die Nacht durchgefeiert haben oder ganz frisch dazu kommen das Wochenende groovend ausklingen. Leider wird es das alles nicht mehr lange geben, weil der Mauerpark umgestaltet werden soll. Also geht hin, solange es noch geht!





 I spent my Sunday at my favorite flea markets Arkona Platz and Mauerpark in Berlin in this brilliant spring weather.

Habt einen schönen Frühlingsanfang,
happy spring!


Imke


Kommentare:

  1. So stelle ich mir einen schönen Sonntag vor! Bei uns auf'm Dorf gibt es sowas allerdings nicht, naja, dafür gibt's anderes, z.B. die frische Landluft, die gerade vom angrenzenden Feld rüberweht. Der Bauer ist gestern pünktlich zum Wochenende mit seinem Güllewagen angerückt. Aber am Sonntag fahren wir nach Schwetzingen in den Schloßpark, da blühen die Narzissen und obendrüber die Mandelbäume.

    Dein Badschränkchen ist auch sehr schön geworden. Und für eine Mietwohnung sind die Fliesen ja noch relativ gut. In unserem früheren Haus hatten wir ocker-creme-gewolkte Fliesen mit grünem (!) Rand und braun-beige gewolkte Bodenfliesen. Das Ganze gekrönt von curryfarbenen Samitärobjekten, da will ich gar nicht mehr dran denken. Mein Mann war immer gegen eine Renovierung, weil das Haus nur ein Übergang sein sollte und das Haus ja schließlich erst 5 Jahre alt war, als wir einzogen. Der "Übergang" hat dann aber doch ganze 17 Jahre gedauert.

    Herzlichen Gruß,
    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Angelika,
    ach Du Schande, das klingt ja schauderhaft. Ähnliches hatten wir in den USA auch, mit einem schönen Linoleumboden dazu. Den hab ich dann einfach weiss lackiert, dann gings. Ich wünsche viel Spass im Schlosspark. Hier ist es bedeckt und morgen soll es regnen. :-(
    Meine Mädels haben Übernachtungsgäste und wir wollen das "Dschungelbuch" mit unserem Projektor schauen.

    Danke für den Kommentar. jetzt schau ich mal bei Dir vorbei. ;-)
    LG Imke

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über Eure Kommentare!